Life Hack: Matsch-Hosen-Gummi-Pimp

Ich bin ein totaler Fan davon, sich das Leben leichter zu machen, gerade mit Kind bzw. Kindern. Kennt ihr das auch: Der Gummi der Matschhose ist voll schnell durch und dann muss er genäht werden und dennoch hält dann wieder nur kurze Zeit, bis die Tagesmutter oder der Kindergarten die Hose wieder nach Hause schicken zum Reparieren.

Vor kurzem habe ich eine gebrauchte Hose geschenkt bekommen und diese hat unten im Bund Knöpfe eingenäht & der Gummi ist Knopflochgummi, so kann der Gummi einfach getauscht oder nachgestellt werden.

“Das kann ich auch!” dachte ich mir, vor allem da ich erst im Sommer 28m! Hosen-Gummi gekauft habe. Und einzelne Knöpfe wurde so auch endlich verwertet.

Es geht ganz einfach: kaputten Gummi abschneiden, Knöpfe annähen & Knopflöcher in die Gummis nähen, fertig!

Material

  • 4 gleich große Knöpfe – ich habe dafür endlich einzelne Knöpfe, die von Jacken oder Hosen übergeblieben sind, verbraucht.
  • 15mm oder 20mm breiter Hosen-Gummi
  • Nähfaden
  • Nähmaschine

Anleitung

  1. Alten, kaputten Gummi ganz am Bundrand abschneiden oder wer sich die Mühe machen will: raustrennen.
  2. Je 2 Knöpfe pro Hosenbein an der Stelle wo das alte Gummi angenäht war innen in den Hosenbund nähen. Vermutlich kann man es auch außen annähen, ich nehme nur an, dass die Kleinen dann eher an den Knöpfen hängen bleiben.
  3. Hosen-Gummi in der Länge der alten Gummis zuschneiden, bei mir waren das ca. 20cm
  4. ca. 1cm vom Rand der neuen Gummis jeweils ein Knopfloch nähen & Knopfloch innen aufschneiden.
    WICHTIG: Da es Gummi ist, das Knopfloch um einiges kleiner nähen als man es üblicherweise bei einem Knopfloch machen würde. Meine Nähmaschine hat ein Knopfloch-Programm bzw. einen eigenen Nähfuß dafür wo man den Knopf einspannt. Den Knopf habe ich herausgenommen und dann die Einstellung um ca 3-5mm verkleinert.
  5. Nun die Gummis in den Hosenbund einknöpfen & fertig.

Ich habe gleich Gummis auf Vorrat genäht, denn der Herbst & Winter haben ja eben erst begonnen & was erledigt ist ist erledigt.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.